Christopher John ‚Topher‘ Grace [ˌtɔˑ.fɐ.ˈɡɹæɪːs] (* 12. Juli 1978 in New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der durch die Rolle des Eric Forman in der Sitcom Die wilden Siebziger bekannt wurde.

Topher Grace wurde als Sohn von John und Patricia Grace in New York City geboren, wuchs aber in Darien, Connecticut auf. In Massachusetts, wo er zur Schule ging, begann er in High-School-Musicals zu schauspielern. Weil er nicht gerne „Chris“ genannt wurde, ließ er sich im Laufe der Schulzeit in „Topher“ umbenennen. Er besuchte danach die prestigeträchtige Brewster Academy in Wolfeboro, New Hampshire und die University of Southern California. 1998 verließ er die Uni, weil er von Bonnie und Terry Turner für ihre Sitcom Die wilden Siebziger besetzt wurde. Da ihre Tochter auf dieselbe High School gegangen war wie Topher, waren sie auf ihn aufmerksam geworden, als er für die Schule die Hauptrolle im Stück A Funny Thing Happened on the Way to the Forum spielte.

Seine ersten kleineren Filmrollen bekam Topher Grace als Drogensüchtiger in Steven Soderberghs Traffic – Macht des Kartells (2000) und eine kleine Nebenrolle in Ocean’s Eleven (2001). Später sollten dann Filme mit größeren Rollen folgen, so 2003 in Mona Lisas Lächeln, 2004 in Total verknallt in Tad Hamilton sowie Ocean’s Twelve mit einem Gastauftritt. In der Komödie Reine Chefsache spielte er im gleichen Jahr seine erste Hauptrolle neben Dennis Quaid. Er war zudem Gastgeber von Saturday Night Live am 15. Januar 2005. Im Blockbuster Spider-Man 3 spielte er zum ersten Mal einen Bösewicht, Venom. Der Film erschien 2007. 2010 war Grace in Valentinstag und Predators zu sehen.

Filmografie

1998–2006: Die wilden Siebziger (That ’70s Show)
2000: Traffic – Macht des Kartells (Traffic)
2001: Ocean’s Eleven
2003: Mona Lisas Lächeln (Mona Lisa Smile)
2004: Total verknallt in Tad Hamilton (Win a Date with Tad Hamilton!)
2004: Ocean’s Twelve
2004: P.S. – Liebe auf Anfang (P.S.)
2004: Reine Chefsache (In Good Company)
2007: Spider-Man 3
2010: Valentinstag (Valentine's Day)
2010: Death Bed Sbtext
2010: Predators
2011: Take Me Home Tonight
2011: Crocodile Tears
2011: Too Big to Fail

2011: The Double

2013: The Big Wedding

 

Steven Gätjen (* 25. September 1972 in Phoenix, Arizona) ist ein deutsch-US-amerikanischer Moderator, der Veranstaltungen und Fernsehsendungen in Deutschland und den Vereinigten Staaten moderiert.

 

Leben und Karriere

 

Gätjen wurde in den USA geboren, da sein deutscher Vater dort arbeitete. Er war drei Jahre alt, als er nach Deutschland kam. Dort wuchs er als ältestes von drei Kindern auf. Später ging er auf die Gorch-Fock-Schule in Hamburg. 1992 machte er sein Abitur und leistete danach ein Jahr lang Zivildienst, bevor er ein Praktikum und ein Volontariat bei OK Radio machte. Außerdem besuchte er die University of California in Los Angeles und die Hollywood Filmschool in San Francisco.

Seit 1999 ist Gätjen Moderator von verschiedenen Shows und Sendungen auf ProSieben. Beim TV total Turmspringen belegte er 2010 mit Daniel Wiemer im Synchronspringen den sechsten Platz. Seit 2011 moderiert er, nachdem Matthias Opdenhövel den Sender verlassen hat, alle TV total-Events; die TV total Stock Car Crash Challenge, das TV total Turmspringen, die Wok-WM sowie die Autoball-Meisterschaften. Im Juni 2011 hat er die Moderation von Schlag den Raab übernommen.

Gätjen lebt in Hamburg. Der Schauspieler Andy Gätjen ist sein Bruder. Seit 2004 besitzt er ein New Yorker Restaurant mit dem Namen „Via Monterone“.

 

Fernsehproduktionen

 

  • 1996–1999: MTV News Highlights (Moderation, Produzent)
  • 1996–1999: MTV Europe News (Moderation, Produzent)
  • 1999: taff extra (Moderation, Redakteur)
  • 1999–2001: taff (Moderation, Redakteur)
  • 2000–2002, 2007–2011: Oscar Red Carpet Show (Moderation)
  • 2001: Champions Day 2001 (Moderation)
  • 2001–2002: Fort Boyard (Moderation)
  • 2002: Speed–time is money (Moderation)
  • 2002: Der Maulwurf (Moderation)
  • 2002–2003: E! – News Live (Moderation, Redakteur, Entertainment Nachrichten)
  • 2004–2009: Soundcheck (Moderation)
  • 2004–2009: Disney Filmparade (Moderation)
  • seit 2005: Werbung! Das Beste aus aller Welt (Moderation)
  • 2005–2006: Top 10 TV (Moderation)
  • 2006–2007: arena Fußball Bundesliga (Moderation)
  • 2007: Gülcans Traumhochzeit (Moderation)
  • 2009: Sommermädchen 2009 (Moderation)
  • 2008–2011: Blockbuster TV – das Kinomagazin (Moderation)
  • 2009–2010: MTV Europe Music Awards (Off-Sprecher)
  • 2011: Eurovision Song Contest 2011 – 1. Halbfinale (Off-Sprecher)
  • seit Juni 2011: Schlag den Raab (Moderation)
  • 2011–2012: TV total Stock Car Crash Challenge (Moderation)
  • 2011–2012: TV total Turmspringen (Moderation)
  • seit 2011: Steven liebt Kino (Moderation)
  • 2012: Unser Star für Baku (Moderation)
  • 2012: Wok-WM 2012 (Moderation)
  • 2012: Autoball Europameisterschaft 2012 (Moderation)
  • 2013: Wok-WM 2013 (Moderation)
Loading

Aktuelle Livestreams von Filmpremieren

Lifego News

Schlagwörter: Kinostars, Regional, National, International, Kinofilme, Blockbuster, Kino, Filme, Gewinnspiele, Kinostars, ResidentEvil,  JamesBond, Entertainment, DVD, Sponsoring, First StepAward, AdamSandler, Premierenfeiern, Aftershowparty, HarryPotter, Interviews, Filmpremieren, Hollywoodstars, JohnnyDepp, FluchderKaribik, Gewinnspiele, Verlosungen, DVD, Kino, Games, Musik, Charts, Hits, Hall of Fame, Sportevents,  TomCruise, NicolasCage, Tron, ResidentEvil, Bruce Willis, Concorde, Sony, Paramount, Universal, WaltDisney, CenturyFox, Twilight, IronMan, Spiderman, Hulk, Testergebnis, Meinung, Test, Bewertung, Onlineseiten, Kinohighlights, HerrderRinge, DerHobbit, Disney, WarnerBros., Castle, SherlockHolmes, Bones, CSI, StarTrek, Dragonball, StarWars, Serien, TV, Simpsons

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. - Onlineseiten