Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 2

Regisseur Bill Condon
Produzent Wyck Godfrey, Karen Rosenfelt, Stephenie Meyer
Drehbuchautor Melissa Rosenberg
Premiere USA 16.11.2012
Kinostart Deutschland 22.11.2012
Dauer 119min
Kosten $110 Mio Dollar

Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 (Originaltitel: The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 2) ist der zweite Teil des US-amerikanischen Films des Regisseurs Bill Condon in Auftrag der US-Filmgesellschaft Summit Entertainment. Er basiert auf dem Roman Bis(s) zum Ende der Nacht von Stephenie Meyer. Er ist auch die Fortsetzung des Films Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1.

 

Bella ist nun ein Vampir, als Vampir fühlt sie sich stark, anmutig und vollkommen. Da noch menschliches Blut in ihren Adern fließt, ist sie als Neugeborene stärker als jeder andere Cullen. Bevor sie ihre Tochter sehen kann, nimmt Edward sie zum ersten Mal mit auf die Jagd, um zu vermeiden, dass sie Renesmée unbeabsichtigt verletzt oder tötet. Neugeborene Vampire haben sich im Regelfall nicht unter Kontrolle. Bella ist jedoch in der Lage, sich zu beherrschen. Sie widersteht dem Geruch von Menschen und jagt diszipliniert Tiere. Als sie auch Jacobs Test besteht, darf sie Renesmée sehen. Dabei erfährt sie, dass das Baby die Gabe besitzt, anderen Personen durch Berührung ihre Gedanken in Bildern zu zeigen. Sie erfährt auch, dass Jacob sich auf ihre Tochter geprägt hat, was sie zunächst nicht gutheißen kann. Renesmée wächst sehr schnell und kann sich sowohl von menschlicher Nahrung als auch von Blut ernähren.

Durch eine Vision von Alice erfahren die Cullens, dass die Volturi zu ihnen kommen wollen, um sie zu vernichten. Eine Vampirin - Irina - hat Bella und Renesmée bei deren Jagd gesehen und hielt das Mädchen für ein unsterbliches Kind, d. h. ein Kind, das in einen Vampir verwandelt wurde. Dies ist in der Vampirwelt bei Todesstrafe verboten. Alice rät Carlisle, Verbündete zu suchen, die vor den Volturi bezeugen sollen, dass Renesmée, anders als unsterbliche Kinder, wächst und lernt und daher keine Gefahr für das Vampirgeheimnis darstellt. Kurz darauf sind Alice und Jasper verschwunden und die Cullens nehmen an, dass sie nicht zurück kommen werden. Sie befolgen Alice’ Rat und suchen alle ihnen bekannten Vampire auf, während Edward, Bella und Renesmée in Forks zurückbleiben, und schicken die Vampire zu ihnen. Nach und nach treffen verschiedene Zirkel und einzelne Vampire ein, die nach ersten Zweifeln bereit sind, Zeugnis abzulegen und erforderlichenfalls auch gegen die Volturi zu kämpfen. Des Weiteren wollen die Rudel um Sam und Jacob die Cullens im Kampf gegen die Volturi beistehen.

Mit der Zeit entdeckt Bella ihre Gabe: Sie kann einen mentalen Schutzschild erzeugen, in den sie die anwesenden Vampire einhüllen kann, um sie vor den übersinnlichen Fähigkeiten feindseliger Vampire zu beschützen. Im Rahmen der Vorbereitungen helfen ihr die Zeugen, ihre Gabe weiter auszubauen. Ferner findet Bella Hinweise, die Alice für sie hinterlassen hat und die sie zu einem Anwalt in Seattle führen. Von ihm lässt Bella sich gefälschte Papiere für Jacob und Renesmée anfertigen, damit diese fliehen können, falls die Cullens den bevorstehenden Kampf gegen die Volturi nicht überleben sollten.

Am Tag des Eintreffens der Volturi begeben sich die Cullens gemeinsam mit ihren Zeugen und den Wölfen auf eine Lichtung. Dort treffen sie auf die Volturi, die ihrerseits Zeugen mitgebracht haben. Als sich herausstellt, dass Renesmée kein erschaffener Vampir ist, erscheint ein Kampf vermeidbar. Doch die Volturi benutzen den Vorwand, man wisse nicht, was aus dem Kind in der Zukunft werde, um dennoch ihr Vorhaben umzusetzen, die eigensinnige Familie Cullen und deren Zeugen auszulöschen. Bella zieht ihren Schutzschild um die Familie, Freunde und Wölfe und verhindert so, dass die vorbereitenden Angriffe der Wächter der Volturi erfolgreich sind. Im letzten Moment kehren Alice und Jasper mit einem Halbvampir namens Nahuel und dessen Tante Huilen aus Südamerika zurück. Er berichtet seine Lebensgeschichte, aus der für die Volturi hervorgeht, dass er seit 150 Jahren unbemerkt gelebt hat. So entfällt der letzte Vorwand für einen Angriff.

Irina wird von den Volturi mit der Begründung, Intrigen gegen die Cullens gesponnen zu haben, vernichtet.

Bella und Edward kehren glücklich in ihr eigenes Häuschen, das Esme ihnen zur Hochzeit geschenkt hatte, zurück. Edward ist zum ersten Mal in der Lage, Bellas Gedanken zu lesen, als sie es schafft, ihren Schild für ihn kurzzeitig aufzuheben.

Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 1
Regisseur Bill Condon
Produzent Wyck Godfrey, Karen Rosenfelt, Stephenie Meyer
Drehbuchautor Melissa Rosenberg
Premiere USA 18.11.2011
Kinostart Deutschland 24.11.2011
Dauer 113min
Kosten $110 Mio Dollar

Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1 (Originaltitel: The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1) ist der erste Teil des US-amerikanischen Films des Regisseurs Bill Condon in Auftrag der US-Filmgesellschaft Summit Entertainment. Er basiert auf dem Roman Bis(s) zum Ende der Nacht von Stephenie Meyer und ist die Fortsetzung des Films Eclipse – Bis(s) zum Abendrot.


Zu Beginn des Films heiratet die sterbliche Bella den Vampir Edward. Auf der Feier kommt es zwischen Edward und dem Werwolf Jacob zu einer heftigen Auseinandersetzung, nachdem letzterer davon erfährt, dass Bella noch als Mensch mit ihrem Ehemann schlafen wird. Nach der Feier brechen Edward und Bella zu ihren Flitterwochen auf einer Insel nahe der Küste von Rio de Janeiro auf. Trotz dem Risiko, Bella dabei schwer zu verletzen oder gar zu töten, schlafen die beiden in der ersten Nacht miteinander. Kurz darauf stellt Bella fest, dass sie schwanger ist. Allerdings sind trotz des frühen Stadiums bereits Bewegungen des Fötus zu spüren. Die beiden reisen unverzüglich ab und Edward plant den Fötus mit Carlisles Hilfe abzutreiben. Bella spürt jedoch inzwischen eine Verbindung zu dem Baby und wendet sich hilfesuchend an Rosalie.

Jacob erfährt von Charlie, dass Bella in den Flitterwochen krank geworden sei und deshalb noch nicht mit Edward heimkehren könne. Daraus schließt er, dass sie nun ein Vampir ist und fährt wutentbrannt zum Haus der Cullens. Dort trifft er die bereits hochschwangere Bella an, die unter Rosalies Schutz die Abtreibung verhindern konnte. Der Fötus passt jedoch nicht zu Bellas menschlichem Körper, sodass er ihr von innen schwere Verletzungen zufügt. Zudem verhindert er, dass Bella Nahrung aufnehmen kann, weshalb beide zusehends schwächer werden. Trotzdem lässt sich Bella auch von Jacob nicht überreden, die lebensgefährliche Schwangerschaft zu beenden. Sie nimmt dabei das Risiko in Kauf, für das Leben des Babys zu sterben, falls es Edward nicht gelingen sollte, sie rechtzeitig in einen Vampir zu verwandeln. Als das Wolfsrudel um Sam von Bellas Situation erfährt, plant es das Baby und somit auch Bella zu töten. Jacob widersetzt sich dieser Entscheidung und verlässt das Rudel. Er warnt die Cullens vor und verhindert so den geplanten Überraschungsangriff. Die Geschwister Leah und Seth schließen sich Jacobs, nun eigenem, Rudel an.
Bellas Zustand verschlechtert sich indessen rapide. Durch einen Gedanken Jacobs finden die Cullens heraus, wie sie Bella helfen können. Da sie vermuten, dass der Fötus mehr Vampir als Mensch ist, geben sie Bella menschliches Blut zu trinken, um den Durst des Babys zu stillen. Das Experiment gelingtEdward und die schwangere Bella
Hinzugefügt von *AliceHermine*
und Bella erholt sich wieder. Dadurch wird der Fötus ebenfalls stärker. Während Carlisle, Emmett und Esme auf der Jagd sind, löst sich Bellas Plazenta ab und die Geburt wird eingeleitet. Die verbliebenen Cullens und Jacob müssen das Baby allein per Kaiserschnitt zur Welt bringen. Nachdem es Edward gelingt ein gesundes Mädchen, das sie Renesmée nennen, zu entbinden, beginnt ein verzweifelter Kampf um Bellas Leben, die nun an ihren Verletzungen zu sterben droht. Mithilfe seines Giftes und Lebenserhaltungsmaßnahmen kann Edward Bellas Herz wieder zum Schlagen bringen, wodurch die Verwandlung einsetzt. Jacob, der an die Rettung Bellas nicht mehr glaubt, versucht aus Rache Renesmée zu töten. Bevor er seinen Plan in die Tat umsetzen kann, wird er auf sie „geprägt“. Dabei baut sich eine unlösbare emotionale Verbindung zwischen ihr und ihm auf, die ein Leben lang halten wird. Da Sams Rudel annimmt, dass Bella gestorben sei, greift es die im Haus verbliebenen Cullens an. Die Tatsache, dass Jacob sich auf das Cullen-Baby geprägt hat, zwingt sie allerdings zum Rückzug. Dem obersten Gesetz der Quileute zufolge, darf demjenigen, auf den ein Wolf sich geprägt hat, nicht geschadet werden.
Die letzten Szenen des Films zeigen, wie Bella im Verlauf ihrer Verwandlung durch das Vampirgift von ihren Verletzungen geheilt und ihr von der Schwangerschaft ausgezehrter Körper wiederhergestellt wird. Als ihr Herz vollends stehen bleibt und sie nicht mehr atmet, öffnet sie als neugeborener Vampir ihre nun rot leuchtenden Augen.

Loading

Aktuelle Livestreams von Filmpremieren

Lifego News

Schlagwörter: Kinostars, Regional, National, International, Kinofilme, Blockbuster, Kino, Filme, Gewinnspiele, Kinostars, ResidentEvil,  JamesBond, Entertainment, DVD, Sponsoring, First StepAward, AdamSandler, Premierenfeiern, Aftershowparty, HarryPotter, Interviews, Filmpremieren, Hollywoodstars, JohnnyDepp, FluchderKaribik, Gewinnspiele, Verlosungen, DVD, Kino, Games, Musik, Charts, Hits, Hall of Fame, Sportevents,  TomCruise, NicolasCage, Tron, ResidentEvil, Bruce Willis, Concorde, Sony, Paramount, Universal, WaltDisney, CenturyFox, Twilight, IronMan, Spiderman, Hulk, Testergebnis, Meinung, Test, Bewertung, Onlineseiten, Kinohighlights, HerrderRinge, DerHobbit, Disney, WarnerBros., Castle, SherlockHolmes, Bones, CSI, StarTrek, Dragonball, StarWars, Serien, TV, Simpsons

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. - Onlineseiten