In der Hauptrolle: Shameik Moore
 
 
Vorbestellbar. Erscheinungstermin: 5. Mai 2019
 
 
Vorbestellbar. Erscheinungstermin: 9. Mai 2019

The Haunting of Sharon Tate

 

  • Darsteller: Hilary Duff, Jonathan Bennett, Lydia Hearst
  • Regisseur(e): Daniel Farrands
  • Format: Breitbild
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Spielfilm
  • Erscheinungstermin: 10. Mai 2019
  • Produktionsjahr: 2019
  • Spieldauer: 86 Minuten

 

Inspiriert von der wahren Geschichte der Manson-Morde

 

Bevor sich Quentin Tarantino im August mit dem Kinofilm „Once Upon a Time in Hollywood“ den Manson-Morden widmet, liefert Horror-Spezialist Daniel Farrands („Halloween: Der Fluch des Michael Myers“, „Das Haus der Dämonen“) THE HAUNTING OF SHARON TATE einen nervenaufreibenden und düsteren Horror-Thriller, basierend auf den Ereignissen im August 1969.

Vor 50 Jahren, am 09. August 1969, erschütterte die kaltblütige Hinrichtung von Sharon Tate und weiteren Opfern ganz Amerika. Die schöne Schauspielerin und damalige, schwangere Ehefrau von Regisseur Roman Polanski wurde ermordet in ihrer Villa in Los Angeles aufgefunden – und ihr Tod war nur ein Teil der bestialischen Mordserie der Manson „Family“. Der mittlerweile verstorbene Sektenführer und Psychopath Charles Manson verkörpert für viele das wahre Böse und die dunkle Seite Amerikas.

TESTERGEBNIS – Meinung der P.I.S.A.: 3,5 von 6,0 PISA PUNKTE!! Diese Rezension bezieht sich auf The Haunting of Sharon Tate aus der Kategorie DVD / BluRay / 3D!!

Die Morde der Charles Manson Family jährten sich diese Jahr zum 50. Mal. Viele Dokumentationen sind zu diesem Thema erschienen und auch Quentin Tarantino hat sich an dem Stoff versucht. Bei nehmen historische Ereignisse aber nicht immer den gleichen Verlauf wie in der Realität – siehe Inglorious Basterds. Doch während dort die Handlung schlüssig erklärt wird und man einfach eine „Laune der Natur“ dahinter vermuten könnte, schafft es der vorliegende Film in eine merkwürdige Richtung abzudriften. Hier mimt Hilary Duff die ermordete Sharon Tate, die mit ihren Freunden in einer Augustnacht 1969 brutal abgeschlachtet wurde. Im Film wird Tate immer wieder von Visionen und einem unguten Gefühl geplagt. Im Off fragt sich die Schauspielerin, ob man das Schicksal ändern kann. Mit Ouja-Brett und Spiritualität wird die Schauspielerin als hysterische Person dargestellt, die auf einem Esoterik Trip ist. Damit macht man nicht nur die Figur kaputt, sondern zieht die Person Tate ins lächerliche. Keiner weiß was an dem Abend geredet oder gemacht wurde. Nur das Endergebnis ist bekannt, welches hier auch sehr abweicht. Hilary Duff macht keine gute Figur als Sharon Tate und auch die Maskenbildner haben bei ihrem schwangeren bauch keine Bestleistung gezeigt. In einer Szene, in der sie im Bett liegt, kann man deutlich Knautsch-Falten sehen, was auf ein Kissen hindeutet. Das geht wirklich besser.

Der Film hat eine Gesamtspielzeit von 86 Minuten. Das Bild in 16:9 zeigt eine ordentliche Schärfe und natürliche kräftige Farben. Der Ton ist auf Deutsch und Englisch in Dolby Digital 5.1 enthalten. Die deutsche Synchronisation ist hochwertig produziert und die Stimmen passen gut zu den Charakteren. Allerdings wurde auch in der Synchro Tate viel zu weinerlich und hysterisch dargestellt. Als Bonus gibt es ein paar Features, wie z.B. wie sich die Schauspieler auf die Rollen vorbereitet haben. Was unserer Meinung nach lachhaft ist, wenn man nicht der wahren Geschichte folgt. Auf der Vorderseite sieht man eine Hilary Duff, die tränenverquollene Augen hat und deren Lippen irgendwie aufgepumpt wirken. Die wunderschöne Sharon Tate mit diesem Gesicht zu vergleichen erscheint uns fast schon lächerlich.

Der Film ist laut Cover von der wahren Geschichte inspiriert. „Inspiriert“ ist wenigstens auch das richtige Wort. Denn hier wird viel zusammengereimt und interpretiert. Vor allem wird eine andere Geschichte erzählt, als sie wirklich passiert ist. Dies hat uns gar nicht gefallen und wir können den Film nicht empfehlen. Das war leider nichts.

Wuff

2017

6
In der Hauptrolle: Emily Cox
 
 
Vorbestellbar. Erscheinungstermin: 10. Mai 2019
 
 
Vorbestellbar. Erscheinungstermin: 31. Mai 2019
Loading

Aktuelle Livestreams von Filmpremieren

Schlagwörter: Kinostars, Regional, National, International, Kinofilme, Blockbuster, Kino, Filme, Gewinnspiele, Kinostars, ResidentEvil,  JamesBond, Entertainment, DVD, Sponsoring, First StepAward, AdamSandler, Premierenfeiern, Aftershowparty, HarryPotter, Interviews, Filmpremieren, Hollywoodstars, JohnnyDepp, FluchderKaribik, Gewinnspiele, Verlosungen, DVD, Kino, Games, Musik, Charts, Hits, Hall of Fame, Sportevents,  TomCruise, NicolasCage, Tron, ResidentEvil, Bruce Willis, Concorde, Sony, Paramount, Universal, WaltDisney, CenturyFox, Twilight, IronMan, Spiderman, Hulk, Testergebnis, Meinung, Test, Bewertung, Onlineseiten, Kinohighlights, HerrderRinge, DerHobbit, Disney, WarnerBros., Castle, SherlockHolmes, Bones, CSI, StarTrek, Dragonball, StarWars, Serien, TV, Simpsons

Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.I.S.A. - Onlineseiten